DL1DLF

Amateurfunk

Schriftgrösse: A A A | Impressum

Iverst

Der Iverst liegt in einem Waldstück im Nationalpark Hohes Venn. Es ist kein Berg, sondern der höchste Punkt im größeren Umkreis. Der Gipfel nennt sich auf Deutscher Seite "Weißer Stein". Zum 01.09.2011 wurden die Belgischen Berge neu bewertet, und der Iverst ist seitdem kein SOTA Berg mehr.

06. Februar 2011
SOTA Referenz ON/ON-009
SOTA Referenz ON/ON-009
Trübes Wetter
Auch an trüben Tagen ...
Amateurfunk portabel
... Amateurfunk portabel

Ich wollte gerade meine SOTA Aktivierung auf 14,285 MHz beginnen, als EA1HVT/P auch auf die Frequenz kam. Er muss überrascht gewesen sein, dass sein erstes "CQ SOTA" sogleich von einer anderen SOTA Referenz für einen Gipfel-zu-Gipfel Kontakt beantwortet wurde. Es folgte eine weitere EA Station, und ein weiterer 20 m Gipfel-zu-Gipfel Funkkontakt, diesmal über Bodenwelle mit Lutz DL3SBA/P auf dem SOTA Berg Heimbacher Höhe DM/NW-257. Ansonsten war an diesem Wintertag mit FT-817 auf 20 m nichts zu machen. Ich wechselte auf 80 m und verteilte einige Punkte für eine "QSO Party".

03. Januar 2010
Portabler Amateurfunk im Winter
Portabler Amateurfunk im Winter an der Belgisch-Deutschen-Grenze
Funkkontakt
ON/DL1DLF/P während eines Funkkontakts auf dem Iverst
DL1DLF
Jörg DL1DLF
01. März 2009
G5RV Antenne
G5RV Antenne
Auf dem Iverst
Auf dem Iverst
Lutz DL3SBA
Lutz DL3SBA

Seit dem 01.09.2011 ist der Iverst kein SOTA Berg mehr.


Summits on the Air (SOTA)
Breite
Maidenhead Locator
ON/ON-009
N 50.4078 °
JO 30 EJ
German Mountain Award (GMA)
Länge
 
ON/ON-009
O 6.3681 °
 
World Flora & Fauna (WFF)
Höhe ü. NN
 
ONFF-001
690 m