DL1DLF

Amateurfunk

Schriftgrösse: A A A | Impressum

Rockeskyller Kopf

15. April 2013
Abbau von vulkanischen Ablagerungen
Abbau von vulkanischen Ablagerungen am Rockeskyller Kopf

Kurz vor dem Gipfel stieß ich zweimal auf eine Rotte Wildschweine. Sie fühlten sich nicht allzu sehr bedroht und machten sich aus dem Staub. Trotzdem war ich wachsam. Im Frühjahr verteidigen die Bachen ihre Frischlinge auch gegenüber Menschen zeitweise aggressiv.

Um die Wildschweine frühzeitig zu entdecken falls Sie auf Ihren Gipfel zurückkommen, habe ich direkt beim Gipfelstein aufgebaut. Zwischen den Bäumen bekam ich den Dipol nicht höher als vier oder fünf Meter.

Zwei Funkverbindungen mit Nordamerika auf 17m gegen 12:30 UTC, vier insgesamt. Dann habe ich den Dipol für 40m durch die Bäume gefädelt. Auf der 7.118 wurde ich direkt von Mike G6TUH gefunden. Eine halbe Stunde konnte ich fast ungestört funken, bevor ein immer lauter werdendes Signal von der Nachbarfrequenz mich 2 kHz höher verdrängte, dort fand ich leider keine gefolgten Chaser. Letztendlich beendete ein Regenschauer die Aktivierung.

Rockeskyller Kopf Gipfel
Rockeskyller Kopf Gipfel


Summits on the Air (SOTA)
Breite
Maidenhead Locator
DM/RP-485
N 50.2522 °
JO 30 IG
German Mountain Award (GMA)
Länge
 
DM/RP-485
O 6.6797 °
 
World Flora & Fauna (WFF)
Höhe ü. NN
 
DLFF-136
549 m